Zeitung zum Anfassen

EPPINGEN Rund 4000 Besucher kommen zum Kraichgau-Stimme-Tag auf der Gartenschau

Strahlender Sonnenschein, ein laues Lüftchen und Temperaturen knapp unter 30 Grad: Besser hätte das Wetter beim Kraichgau-Stimme-Tag auf der Eppinger Gartenschau nicht sein können. Das dachten wohl auch die rund 4000 Besucher, die auf das weitläufige Gelände kamen und denen einiges geboten wurde: Lesungen, Gewinnspiele, Musik und die gläserne Redaktion, bei der sie den Redakteuren der Kraichgau Stimme über die Schulter schauen und die ein oder andere Frage stellen konnten.

Es seien viele interessierte Menschen da gewesen, erzählt Alexander Hettich, stellvertretender Leiter der Regionalredaktion. „Wir haben hier wirklich treue Leser im Kraichgau“, bestätigt auch Stimme-Geschäftsführer Marc Becker. Rund 15 000 Personen erreiche man täglich in der Region. Einer von ihnen ist Heiko Winter. Der Heilbronner hatte bei „Dalli-Klick“ im Eppinger Schwanen den richtigen Riecher und erkannte insgesamt acht Bilder am schnellsten. Das Spiel wurde von der Redaktion des Leserportals Meine.Stimme organisiert und mit Fotos der Heimatreporter gefüllt. Nach und nach wurden – wie in der von Hans Rosenthal in den 70er Jahren moderierten Sendung „Dalli Dalli“ – einzelne Bildausschnitte aufgedeckt. Wer am schnellsten erkannte, um welches Bauwerk es sich handelt, bekam einen Punkt. Der 48-Jährige Winzer durfte sich am Ende über ein neues IPad freuen.

Bücher Ruhiger ging es hingegen auf der Dieffenbacher-Bühne während der zwei Lesungen zu. Den Auftakt machte Katja Hildebrand, die ihr Buch „Udos Mütze“ vorstellte. Die Grundschullehrerin hat darin ihrer Hündin Senta unter dem Namen Paulchen eine wichtige Rolle zugewiesen. Außerdem las Stefanie Pfäffle aus ihrem Werk „Heilbronner Geheimnisse“, das Geschichten hinter geheimen Relikten erzählt. Dazu gehört auch die Heilbronner Waldheide, die in den vergangenen Jahrzehnten viel gesehen hat und unterschiedlich genutzt wurde.

Viel zu lachen gab es an der Fotobox. Mit bunten Perücken, großen Brillen und ausladenden Hüten konnten sich die Besucher nach Lust und Laune verkleiden und das fertige Bild frisch ausgedruckt mit nach Hause nehmen. „Im Internet kann man dann ab Montag vier Wochen lang für die lustigsten Fotos abstimmen“, erklärt Nadine Bräuninger, Geschäftsführerin von Regio Mail, einem Tochterunternehmen des Medienunternehmens Heilbronner Stimme. Die fünf beliebtesten Bilder werden als Briefmarken gedruckt.

Beim Stand von Familie Steng konnten die Besucher ihren Geruchssinn testen. Sechs Gläser mit unterschiedlichen getrockneten Kräutern hatte Gebhard Steng aufgereiht, vier musste man richtig erkennen, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können. „Das sind alles Pflanzen aus der Gin-Welt“, sagt der Lauffener, der gemeinsam mit seiner Frau nach Eppingen gekommen war – und dem ein oder anderen, der gerade Minze, Lavendel oder Kamille errochen hatte, einen kleinen Schluck des hauseigenen Likörs „Bunter Hund“ einschenkte. Gemischt mit Prosecco schmecke der „viel besser als Aperol Spritz“, so Steng lachend.

Abschluss Zum Abschluss des Kraichgau-Stimme-Tags ging es dann noch einmal auf die Dieffenbacher-Bühne. Dort zeigte der Künstler Mr. Lo, was man aus Zeitungspapier alles machen kann. Der Oberammergauer nutzt das Material nicht nur für seine Darbietungen, sondern hat sich daraus auch unterschiedliche Kostüme hergestellt. Selbstredend, dass er für seinen Auftritt in Eppingen eine Ausgabe der Stimme verwendete. Mit seiner Show verzauberte auch der Akrobat Ronny Robix aus Dresden die Zuschauer. Musikalisch rundete Julian Pförtner aus Bad Wimpfen, der in der zwölften Staffel der Sendung „The Voice of Germany“ dabei sein wird, das Programm ab.

Doch das letzte Wort hatte Stimme-Chefredakteur Uwe Ralf Heer, der gemeinsam mit Marc Becker, Palmbräu-Geschäftsführer Oliver Köhler und der Gartenschau-Pressesprecherin Vanessa Heitz den Tag Revue passieren ließ. Bereits um 9.30 Uhr seien die ersten Personen auf das Gelände gekommen, so Heitz. „Thementage wie dieser zeigen, wie die Region zusammenhält.“ Und auch für Marc Becker lief der Tag „hervorragend“: „Die Gartenschau hat für die Heilbronner Stimme als Partner eine große Bedeutung“, sagt der Geschäftsführer. Man wolle als Medienunternehmen für die Menschen da sein und Nähe zu ihnen gewinnen. „Sowas ist eine phänomenale Sache.“ Und wer weiß, vielleicht konnte sich Becker auch noch die ein oder andere Inspiration für den heimischen Garten holen. Laut eigener Aussage habe er zwar einen grünen Daumen, nur in diesem Jahr klappe es einfach nicht. „Hut ab vor den Menschen, die ihren Garten zurzeit in Schuss halten können“, so Becker.

Von unserer Redakteurin Elfi Hofmann

Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG

Allee 2
74072 Heilbronn

T    07131 615-615
info@stimme-mediengruppe.de

Kontakt
Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG

Allee 2
74072 Heilbronn

T    07131 615-615
info@stimme-mediengruppe.de

Kontakt

Impressum           Datenschutz          Informationspflichten          Sicherheit

Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG

Allee 2
74072 Heilbronn

T      07131 615-615
info@stimme-mediengruppe.de

Kontakt